Babysachen

You are currently browsing the archive for the Babysachen category.

Kaum zu glauben, aber irgendwann gingen mir im Urlaub dann die Projekte aus. Also habe ich Wolle gekauft und einen Kinderpulli gestrickt.

Den Laurits-Pullover wollte ich schon seit einer ganzen Weile stricken, ich hatte sogar schon einmal angestrickt, doch das der erste Versuch mit normaler Sockenwolle wurde viel zu klein. Also habe ich 6fach-Sockenwolle gekauft und losgestrickt. Der Pulli wurde nach 2 Tagen noch im Urlaub fertig, und da wir in Bayern waren, fiel die Wahl auf Trachtenknöpfe.

Der Pulli gefällt mir richtig gut, ich denke, ich werde die Anleitung bestimmt noch einmal stricken.

Anleitung: Laurits

Wolle: 6fach-Sockenwolle Schöller + Stahl Zimba Medium

Das Jäckchen war schnell gestrickt. Ich finde, Wollmeise Oohhm ist eine tolle Babyfarbe, nicht zu babyblau, nicht zu kräftig. Die Knopfauswahl gestaltete sich ein wenig schwierig, aber wie das immer so ist, im Urlaub fanden sich schöne passende Knöpfe:

Anleitung: Sunnyside (ravelry-Link)

Wolle: Wollmeise Twin Farbe Oohhm

 

Gestrickt wird hier noch fleißig, nur das Bloggen schleift gerade ein wenig ;o)

Zuallererst sind hier Mützen nach der Anleitung Quynn (ravelry-Link) entstanden, ich habe 6fach Sockenwolle verwendet und so eine größere Größe (mit 84 Maschen) gestrickt. Ich bin gespannt, ob die Mützen – wie geplant – im Winter passen.

Dazu gibt es passende Handschuhe, im ersten Winter noch ohne Daumen und ob da noch eine Kordel drankommt, sollen die Mütter am Wochenende entscheiden. Ich habe bewusst eine neutrale Farbe gewählt, denn ich finde die Kindersachen eh schon alle sehr bunt gemustert und vielleicht bringen die Teile ein wenig optische Ruhe ins Outfit.

Die Handschuhe sind nach der Anleitung Lilly No-Thumb mittens (ravelry-Link) gefertigt.

Eine Mütze wiegt 30 Gramm, ein Handschuh 12 Gramm.

Wolle: Regia 6-fach Nautica Farbe 6066

Die Brother KH 341 ist eine Reisemaschine, und so kam sie zwar in einem riesigen Karton aus Holland zu mir, ausgepackt ist sie eher ein Zwischending zwischen Reisetasche und Handtasche. Das Nadelbett ist aus Plastik was sie recht leicht macht, aber stricken kann sie wie eine richtig große Maschine und sie hat sogar einen eingebauten Schnittleser. Der Schlitten hat die N und die H Position für verkürzte Reihen und sogar eine Intarsienstellung.

Am letzten Wochenende in Klein-Nordende habe ich die Maschine erstmalig ausgepackt und in Betrieb genommen, vor mir hatte noch niemand damit gestrickt.

Und ein erstes fertiges Projekt gibt es auch schon:

 

Eine Monsterbukse aus Opal-Abo Sockenwolle (Dez. 2016)  für’s Enkel- oder Nichtenkind. Im Moment hadere ich noch ein wenig, die Zähne und Augen aufzusticken. Mir ist das zu albern, aber mal schauen was die künftigen Mütter sagen. Vielleicht sticke ich dann doch noch.

einmal in ganz klein und einmal in klein

Ich bin bespannt, welche Jacke wann wem passt, die Größen kann ich wirklich schwer abschätzen. Die Anleitung ist jeweils für 3-6 Monate.
Gestrickt aus Wollmeise Twin, damit sie gut zu waschen sind.

Auch wenn die Babys im Sommer geboren werden, sie brauchen doch warme Füße. Und so habe ich aus einem Knäuel heller Wolle 4 Paare Babysocken gestrickt, in mini und Supermini. Mein kleinstes Sockenbrett hat Größe 16 und da passen diese Söckchen sehr locker drauf.

Vermutlich reicht das Knäuel noch für ein weiteres Paar, denn ein Babysockenpaar wiegt gerade mal 18 Gramm. Aber ich hatte keine Lust mehr. Lieber mach ich noch Socken in anderen Farben.

Aber diese sind schon sehr süß:

 

Ein Knubbelchen wollte ich schon immer mal stricken. Und da ist es:

Ja, nun, so richtig angetan bin ich nicht. In der Anleitung hat es nämlich Knoten in den Armen, den Beinen und der Mütze. Das funktioniert hier nicht, vermutlich weil ich zu fest stricke. Na egal, vielleicht erfreut udn tröstet es trotzdem jemanden.

Wolle: Wollmeise Palomino und Versuchskaninchen (Okzident?)
Nadel 2,5
Füllwatte für den Kopf
Anleitung: Knubbelchen von petzi888 (ravelry-Link)

Da werfen so einige Ereignisse ihre Schatten voraus:

In der Familie wird es im Sommer Zuwachs geben, gleich 2 Babys haben sich angekündigt. Klar, dass es da ein paar selbstgemachte Dinge gibt. Diese Schuhe habe ich schon mehrfach gestrickt. Die bunten sind oben haben Neugeborenengröße, die unteren habe ich ein wenig vergrößert. Ich bin ja ein Fan von zweifarbigem Patent und das hier ist ein schönes und effektvolles Einsteigerprojekt.

 

Wolle Wollmeise Twin, Matha, Wolke, Gänsefüßchen und Maus jung
Nadelstärke 2,5
Gewicht ca. 22-25 Gramm pro Paar
Muster: Blue Steps, freie Anleitung über das Blog von Strickhasi/Regina Willer

Nach der Anleitung der Maschinenversion der Monsterbukse habe ich eine Babyhose gestrickt. Diese Version wird in einem Teil von oben an mit Tunnelzug gestrickt, die Naht ist vorn auf dem Bauch und wer möchte, kann hinten in den Zunahmeteil für den Windelpo noch Zähne aufstichen. Meine Version sollte eher schlicht werden:

 

P1010927

Und die Rückansicht:

P1010929

In den Tunnelzug oben kann eine Kordel oder ein Gummi eingezogen werden, das habe ich der Mutter überlassen. Mir persönlich gefällt die Version mit einem langen Leibteil im Bündchenmuster auch ganz gut.

Ich hoffe, die Hose passt eine Weile und beschert dem kleinen Menschen Wärme und Geborgenheit.

Wolle: Wollmeise: Wolke und Maus jung
gestrickt auf der Brother KH 892

Die Freundin wird Oma und in der Freundschaft hat sich auch ein Baby angesagt. Ich wollte diesmal etwas anderes als Söckchen oder eine Babydecke stricken. Also habe ich in ravelry gesucht und bin auf die Monsterpants gestoßen. Hiervon gibt es zwei Varianten (Monsterbukse und Monterpants), für 6-fädiges und 4-fädiges Sockengarn. Ich habe versucht, die Variante für 4-fädiges Sockengarn auf der Strickmaschine umzusetzen:

P1010640 P1010641

Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Wolle Regia 4-fädiges Sockengarn uni, Verbrauch knapp 100 Gramm, Größe für 6 Monate

« Older entries