Lotta

In ravelry bin ich über ein Projekt gestolpert, bei dem Wollmeise Lace mit Leinengarn gemeinsam verstrickt wurde. Das wollte ich auch mal probieren. Die Garnmischung hat den Vorteil, dass man mit einem Lace für einen Pullover auskommt und noch dazu ein Projekt in DK-Stärke suchen kann. Das wiederum heißt, dickere Nadeln und schnelle Fertigstellung.

Bei mir wurde es Lotta. (ravelry-Link)

Gestrickt habe ich aus Wollmeise Lace in der Farbe Delphin und litauischem Leinen von Lityarn in Mittelblau. Die beiden Farben passen noch nicht einmal so 100%ig zusammen, sehen aber zusammen verstrickt richtig toll aus. Das Leinen verleiht dem Pulli einen leichten Glanz und der Griff ist super.

Und – nebenbei bemerkt – die Anleitung ist auch toll und – wie ich meine – ein klein wenig unterschätzt. Ich stricke selten so richtig nach einer Anleitung. Meist ist ja doch das Eine oder andere abzuändern, aber hier musste ich das nicht. Die Anleitung passte gut zum Garn und entsprach auch vom Schnitt her meinen Wünschen. Lediglich die Bündchen habe ich anders gestaltet.

Der Garnverbrauch lag jeweils bei ca. 250 Gramm.

Ich stricke die Garnmischung auf jeden Fall noch einmal, bzw. werde ich auch weitere Versuche mit einem Faden Wollmeise Lace und einem Faden anderes Garn machen.

Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.