Dänemark 2014

P1010073 P1010130 P1010160 P1010217

P1010250

P1010270 P1010286

Dänemark 2014 war grandios.

Die Königin war mit ihrer Yacht auf Sommerreise und machte direkt im Nachbarort einen Zwischenstopp. Natürlich standen wir aufgeregt am Kai und beobachteten das Anlegemanöver. Später nahmen Königin Margarethe und auch Prinz Henrik einige Termine wahr und auf einmal stand man ganz nah vor der Königin. Das war schon beeindruckend.

Unser Ferienhaus in Vrist stand dicht hinter den Dünen, das Wetter war sommerlich und die Nordsee meist ruhig und fast warm. Zumindest konnte man mit dem Füßen ins Wasser und lange und einsame Standspaziergänge machen. Abends tummelte sich rund ums Haus die Natur, zuerst kam eine Katze und schaute nach Futter, wenig später dann ein Fuchs. Der Fuchs war täglich bei uns sehr vorsichtig aber nicht menschenscheu. Wir staunten über das prächtige Tier und natürlich bekam er einen Teller Katzenfutter oder Reste unseres Mittagessens. Frühmorgens dagegegen kreuzte ein Hase das Grundstück und einmal waren ein Igel und eine große Kröte da.

Im Hafenbecken von Thyboron schwammen Seehunde (oder Robben), selbst als die Königin anlandete, konnte man eine Robbe beobachten.

Ein Ausflug führte in die Wollspinnerei nach Skive, dort werden einige der Isager-Garne hergestellt. Während die Männer der Familie mit einer spontane Besichtigung der Spinnerei glücklich gemacht wurden, hatte ich im Verkaufsraum oben die Qual der Wahl. Ich war total überfordert und habe mich für einen Berg Tvinni und drei Stränge Spinni entschieden. Mal schauen, was daraus wird.

Weitere Ausflüge führten uns nach Skagen, wir standen bei prächtigem Wetter mit einem Bein in der Ostsee und dem anderen in der Nordsee. Dort gab es einen Laden der Designerin Christel Seyfahrt mit vielen wunderschönen gestrickten Tüchern.

Weiter ging es zur versandeten Kirche, zur Wanderdüne auf der Nordseeseite, zum versandeten Leuchtturm (Rudberg Knude), nach Marup Kirke, wo die Kirche ins Meer zu stürzen drohte und bereits abgetragen wurde. Es ist schon beeindruckend, wie die Natur die Küsten verändert, gerade weil wir diese Orte seit vielen vielen Jahren kennen.

Geshoppt wurde natürlich auch, bei Klosterdesign, in diversen Butiken in Struer, Skive, Ringköbing, Holstebro und Lemvig. Ich mag besonders das nordische Design bei Möbeln, Lampen und selbst in Küchenzubehörläden ist man von vielen Produkten fasziniert.  Ein Ausflug führte in das Bang & Olufson-Museum in Struer, die Modelle dort waren schön anzuschauen, innovativ und ihrer jeweiligen Zeit um einiges voraus.

Nun holt uns der Alltag wieder ein, aber nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub.

2 comments

  1. Anke’s avatar

    Liebe Silke,
    Du hast doch nicht etwa den ganzen Berg Wolle auf dem zweiten Foto erstanden? Ich bin gerade ganz neidisch! Schön, dass Du einen entspannten Urlaub hattest!
    LG Anke

  2. Silke’s avatar

    Ähmm, doch, liebe Anke, das habe ich alles gekauft. Ich war im Laden total überfordert und das Garn war für Isager-Garne auch recht günstig. Der Mann meinte, ich solle ruhig alles nehmen. Was willst du da machen ?
    Ich bin von meinen üblichen Farben (Blau- und Rottöne) abgewichen und habe Gelb- und Grüntöne eingepackt und sogar Altrosa.

    Eigentlich wollte ich im Urlaub noch zu Holstgarn fahren, aber das habe ich mir angesichts dieser riesigen Beute hier doch gespart.

    L.G. Silke

Comments are now closed.