Handstulpen, Handstulpen, Handstulpen

Die vergangene Woche habe ich in Bonn bei Creanani verbracht. Wir hatten uns vorgenommen, ein paar Dinge auf den Strickmaschinen auszuprobieren, für die im Alltag keine Zeit war oder die man bereits entnervt aufgeben musste. Zu zweit und mit genügend Freizeit bekommt man nämlich nahezu alles hin.

Mein Wunsch war es, nach der Anleitung von Ineedyarn Handstulpen zu stricken. Dafür hatte ich ein paar Reste Wollmeisengarn eingepackt und los ging es. Die sew-as-you-go-Methode war uns völlig suspekt und unbekannt, aber Versuch macht klug und so entstanden diese Handstulpen auf der Brother KH 868 mit Doppelbett und mit den vorhandenen Lochkartenmustern:

Handstulpen Daumen einstricken Handstulpen Karos Handstulpen Hahnentritt Handstulpen Zickzack

Die Blauen blieben gleich in Bonn, die anderen liegen noch ungetragen bei mir. Ich bin da komisch, ich ziehe so neue Sachen nicht immer gleich an, sondern warte erstmal eine Weile. Vor der Tragephase kommt so eine Art Wertschätzungsphase und so hole ich mir derzeit lieber kalte Hände.

Auf jeden Fall bin ich auf die Stulpen ganz besonders stolz, so dass sie bei ravelry einen ganz besonderen Projektnamen erhielten, nämlich ganz unbescheiden „weltbeste Handstulpen des Universums aller Zeiten„. Und die kann man so schnell nicht toppen, aber das will ich auch gar nicht.

 

2 comments

  1. Anke’s avatar

    Sehr sehr schön diese Muster! Die blauen mag ich besonders! Und dass mit der Wertschätzungsphase hast Du gut beschrieben. Ich mache es genauso, auch bei gekauften Sachen!
    LG Anke

  2. Martina’s avatar

    Wow, die sind ja große klasse geworden. Ich mag die roten Hahnentrittmusterstulpen besonders. Ich wünsch viel Spaß beim Tragen.

    Martina

Comments are now closed.