dark and stormy und fertig

Meine Jacke ist fertig und trocknet auf dem Jumperboard. Ich freu mich sehr, denn das letzte größere fertige Strickstück ist schon eine Weile her. Und auch bei dieser Jacke war das Stricken ein Auf und Ab, eigentlich wie immer. Anfangs stricke ich an dem Teil viel und oft, zwischendrin verlässt mich die Lust, eine Weile liegt das Strickstück sogar unbeachtet im Körbchen, doch dann wird es fertig gemacht und ich frage mich, warum das alles so lange gedauert hat. Ein paar Fäden muss ich noch vernähen und dann kann ich Jacke anziehen, ich freue mich sehr.

Ich habe nur den Anfang nach der Anleitung gestrickt, denn ich wollte den Ausschnitt nicht so tief und die Jacke nicht so kurz. Und so habe ich 5 statt 3 Knöpfe vorgesehen und ab der Ärmelabteilung einfach weitergestrickt wie ich dachte, eine Taillierung eingebaut, die Jacke verlängert und die Abnahmen an den Ärmeln nur am Unterarm gemacht, der Oberarm ist gerade gestrickt, ich finde, das entspricht eher der Anatomie als regelmäßige Abnahmen auf der ganzen Ärmellänge.

Anleitung: dark and stormy (ravelry-link)

Wolle: Wollmeise DK 26 Fe

Nadelstärke 3,5

Verbrauch etwas über 3 Knäuel oder knapp über 600 Gramm

dark and stormy fertig 1 dark and stormy fertig 2

2 comments

  1. Knittaxa’s avatar

    Was Du beschreibst, kenne ich genau: Am Anfang ein Wahsinnstempo, dann gibt es vielleicht kleine Schwierigkeiten, ob mit dem Strickstück oder einfach keine Zeit und dann liegt das Teil. Und liegt. Und irgendwann wird es fertiggestellt und dann die große Frage „Warum erst jetz??“ 😉

    Deine Jacke ist ein ganz tolles Teil geworden. Und die paar Änderungen, die Du vorgenommen hast… ich musste ganz breit grinsen.

    1. Knittaxa’s avatar

      „jetzt“ muss es natürlich heißen…

Comments are now closed.