immer diese Entscheidungen …

Das nächste Projekt soll eine rote Jacke werden, vorzugsweise „Sprossling“ von Anne Hanson (ravelry-link) oder aber „Walnuss“ von Fallmasche. Verstrickt werden soll Wollmeisengarn in der Farbe Herzblut. Davon habe ich 3 Knäuel oder 450 Gramm.

Das könnte knapp reichen; für die Jacke „Walnuss“ auf jeden Fall, aber mein Favorit ist „Sprossling“.

Zwar hätte ich noch andere Wollmeisenfarben, die nicht so knapp vorrätig sind. Von der Farbe „Neptun“ – ein Blauton – wäre noch ein Notfallknäuel in Bonn und ich selbst hätte genug Knäuel von der Farbe „Silberdistel“ – ein Grünton -; aber die Jacke soll rot werden.

Rot und Modell „Sprossling“.

Und was mache ich nun ? Einfach anfangen zu stricken und mich dann in den …… beißen, wenn die Wolle nicht reicht. Oder darauf hoffen, dass ich durch das Lochmuster weniger Wolle verbrauche, als bei einem glatt gestrickten Modell ? Wollmeisenfarben und noch dazu eine bestimmte, kann man ja nicht so einfach nachkaufen. Und selbst wenn, manchmal passen die Färbungen nicht zueinander.

Immer diese Entscheidungen.

Rot oder Blau oder Grün
Sprossling oder Walnuss
Kopf oder Bauch
Gier oder Vernunft.

Ich weiß nicht.

3 comments

  1. nani’s avatar

    …und dann wäre da noch ein sich auf der Reise befindlicher Wasabi-Strang, der Deine ganzen Planungen wieder über den Haufen wirft *duckundrenn*
    LG und schönen Abend
    Nani

    1. 33silvester’s avatar

      Na super; ich habe gedacht, ich bekomme hier aufbauenden und hilfreiche Ratschläge …

    2. 33silvester’s avatar

      Okay, die rote Jacke wird grün. Immerhin ist die Entscheidung jetzt getroffen.

Comments are now closed.