Maschinensocken M18 und Maschinengezicke

Bei den letzten Socken hatte ich immer mal wieder Laufmaschen, immer hinten links, die Randmasche des hinteren Nadelbettes. Erst hatte ich die entsprechende Nadel in Verdacht, also habe ich das Strickstück nach links verrückt – wieder Laufmaschen. Dann hatte ich die Sojawolle in Verdacht, denn gerade bei den Sojawollesocken hing auch immer die halbe Laufmasche auf der nächsten Nadel. Dann stellte ich fest, dass die Kurbel, mit welcher die Nadelbetten gegeneinander versetzt werden können, nicht in der erforderlichen Strickstellung stand, doch es gab immernoch Laufmaschen. Nun meine ich, dass die schwarzen Abstreifer Schuld haben. Steckt Abstreifer Nr. 1 rechts, gibt es Laufmaschen, steckt er links, ist alles okay. Vielleicht muss ich mir da doch mal ein neues Paar kaufen.

Die erste Socke der  Socken Nr. 18 habe ich zweimal gestrickt, jetzt – mit den Abstreifern in der richtigen Position – klappt alles wunderbar. Die Wolle stammt aus der Werkverkaufstüte von Opal , schöne Herbstfarben, finde ich. Sogar der Rapport kommt einigermaßen hin, obwohl ich darauf gar nicht geachtet habe.

Eigentlich wollte ich bloß die Maschinenmacken testen, aber die Socken gefallen mir so gut, dass sich sie fertiggestrickt und gleich behalten habe.

Sie wiegen 61 Gramm, sind in Größe 38 mit 62 Maschen gestrickt und für mich.

1 comment

  1. Lukina - ULL-Rike’s avatar

    Also, liebe Silke,

    ich verfolge ja alles, was Du mit der Maschine zauberst, derzeit mit besonders großem Interesse. Und ich bewundere immer wieder, wie Du einfach so ratzfatz ein Paar Socken fertigst. Kann die Maschine das eigentlich auch mit Mustern?
    Wie ich lese, hast Du ja auch so Deine Schwierigkeiten mit dem einen oder anderen Phänomen. Ob Du das Ausbessern von Fehlern schon beherrschst? Ich muss bei Fehlern entweder von vorn anfangen oder kleinere im Gestrick in Kauf nehmen. Mehr geht noch nicht – ist ja sowas von knibbelig!
    Ich kam ja heute durch den Wendeschal auf die Idee, aus solchen Teilen eine Weste zu basteln. Das wäre zwar sehr viel Arbeit und auch eine Menge Wolle zu kaufen, aber ich stelle mir das Ergebnis super vor.
    Auch habe ich nach dem Preis für Lochkartenrolle und Lochzange bei STRICKSTUV gefragt: zusammen ca. 60 €. Geeeht ja noch so … werde es mir vielleicht doch bestellen, obwohl die Verleiherin der Maschine es nicht abnimmt bei Rückgabe der Maschine. Ich habe auch das Gefühl, sie würde die Maschine gern an mich verkaufen … ich weiß noch nicht …
    Ein nächster Schritt wird sein, das Doppelbett anzuhängen und weiter zu lernen … leider sind die Herbstferien vorbei und ich werde nur sehr wenig Zeit haben. Na ja, es gibt ja wieder Ferien …

    Dir wünsche ich einen schönen Sonntag und einen guten Wochenanfang!
    Liebe Grüße – ULL-Rike

    P.S.:
    Habe ein Paar Pulswärmer an die Frau gebracht … juhuuuu! Kommen alle gut an …

Comments are now closed.