Karius

Manchmal braucht man nur einen Anstoß. Ein Kariustuch wollte ich schon lange mit der Maschine stricken. Aber da es mehrere Arten der Zunahmen gibt, war ich mit der Entscheidung überfordert. Gestern nun las ich bei Ulrike, dass sie mal ruck zuck ein solches Tuch auf der Maschine gestrickt hat. Mein Ehrgeiz war geweckt, das kann ich doch auch.

Die Wolle ist ein Mitbringsel vom Opal/Tutto/Zwerger-Werksverkauf . Ich finde sie wunderschön, blau und grün sind genau meine Farben. Hier könnte ich mir gut Socken oder auch ein größeres Strickstück, z.B. eine Jacke vorstellen.

Der Schal rollt sich ganz doll, deshalb ist er erstmal auf der Streckbank bzw. den Streckmatten.

Bislang bin ich sehr zufrieden. Ich habe mit der 2er Deckernadel gearbeitet, bei den Zunahmen zwei Maschen nach (rechts) außen gehängt und auf die leere Masche den Bogen der drittletzten Masche eingehängt, das war etwas fummelig, sieht aber gut aus. Bei den Abnahmen habe ich lediglich die letzten 2 Maschen eine Nadel nach links rübergehängt, die doppelte Masche strickt sich dann allein ab.

Der Schal misst an der breitesten Stelle 105 Maschen, insgesamt habe ich fast 800 Reihen gestrickt. Er wiegt wiegt ca. 128 Gramm.

3 comments

  1. Nani’s avatar

    Ich glaube, ich muss den Knäuel doch noch mal rauskramen! Schön geworden.

    1. 33silvester’s avatar

      Das Teil ist noch nass, trocken waren die Farben noch viel schöner – und ich habe noch 24 Gramm übrig, die könntest du haben.
      L.G.

    2. Lukina - ULL-Rike ;-)’s avatar

      Super geworden! Blau und Grün mag ich auch sehr! Das mit der Zunahme hinter der zweiten Masche muss ich auch mal probieren, dann ist der Rand sicher glatter. Ich habe meinen Karius gar nicht gespannt, nur vorsichtig gedämpft. Der Rand rollt sich eh ein … macht ja nichts bei dem Ding.

      Na, dann sag ich mal gute Nacht!
      Ich träume sicher von neuen Strickprojekten am Apparat 😉

      LG – ULL-Rike

Comments are now closed.