ein Top / Tunika / Sommerpulli

Auch ich bin ein Herdentier, und habe die  Sommertunika von Frau Drachenwolle bereits in mehreren Blogs bewundert. Kurz vor dem Urlaub habe ich dann mein Strickpaket bestellt und im Urlaub schon ein paar Maschen angestrickt.

Der Kontakt und der Service von Frau Schelling ist toll, ich habe mich erst kurz vor dem Urlaub zum Kauf entschlossen, sie hat schnell noch meine Wunschfarbe gefärbt und die Strickpackung losgeschickt, und das, obwohl ich mich farbmäßig kurzerhand auch noch umentschlossen hatte.

Nun sind fast 100 Gramm Wolle verstrickt und das Lochmuster ist zur Hälfte geschafft. Mit der dünnen Wolle und den 2,5er Nadeln geht es nicht so schnell voran, aber das Muster ist einprägsam und so stricke ich jetzt immer ein paar Reihen, das wird schon.

Obwohl in der Anleitung vieles erklärt ist, ist diese aus meiner Sicht dringend verbesserungswürdig. Es fehlt ein Chart für das Muster. Innerhalb des Lochmusters soll man – um die A-Form zu erreichen – an den Seiten abnehmen. Auch hier wäre ein Hilfschart für die Abnahmen unbedingt angeraten. Außerdem empfiehlt es sich, das Teil in Runden zu stricken und nicht in Teilen. So kann man jede zweite Runde glatt rechts stricken und erspart sich die linken Rückreihen und natürlich das Zusammennähen.

1 comment

  1. Ingrid’s avatar

    Ein schönes Muster. Jezt kann man ja langsam wieder mit sommerlichen Sachen anfangen.
    LG
    Ingrid

Comments are now closed.