mal volkswirtschaftlich betrachtet …

vermehrt sich bei der Entwicklung des Wollepreises  (hier am Beispiel des Preises eines Knäuels Noro Silk-Garden in meinem Lieblingsonlineshop in den USA) der Wert meines Wollevorrates dramatisch.

Selbstverständlich ist diese Wertentwicklung dem sinkenden Kurswert des Euro geschuldet. Deshalb machen Wollekäufe in den USA derzeit wenig Sinn, jedenfalls ist die Wolle dort derzeit nicht günstiger als hier.

Noch dramatischer entwickelte sich aufgrund des Umrechnungskurses zum Dollar der Goldpreis in Euro in den vergangenen Monaten:

Wer also derzeit genug Wolle und/oder Gold im Vorrat hat, kann sich glücklich schätzen. Theoretisch.

Gleiches gilt angesichts der steigenden Butterpreise wohl auch für den Buttervorrat im Kühlschrank, aber der ist ja irgendwann ranzig. ;o)

2 comments

  1. r|ob’s avatar

    … und Butter ist erst einmal teuer geworden – muss doch hier auch einmal erwähnt werden…

  2. 33silvester’s avatar

    Hab ich doch, hab ich doch !!!

Comments are now closed.