ein strickiges Wochenende in Köln/Bonn

Am vergangenen Wochenende war es endlich so weit. Einer lieben Einladung folgend, machte ich mich auf den Weg nach Köln und Bonn, um dort dem strickigen Hobby nachzugehen und endlich Gleichgesinnte zu treffen und kennenzulernen.

Also ging es am Freitag mit dem ICE zuerst nach Köln. Vorbei an einigen Unterwegsbahnhöfen wie Stendal, Wolfsburg, Hannover, Hagen, Hamm und auch an Bielefeld. Dabei weiß doch jeder, dass es diese Stadt nicht gibt, denn niemand war je dort oder kennt jemanden, der aus Bielefeld kommt.  Offensichtlich haben jedoch die Gegner der Bielefeldverschwörung zwischenzeitlich rund um den Bahnhof eine Kulisse aufgebaut, es bleibt also ein Mysterium. ;o)

Aber nun zum strickigen Teil des Berichts:

In Köln angekommen und fasziniert von der Größe des Doms ging es schnurstracks zum Atelier Maschenkunst. Vor lauter Aufregung habe ich glatt vergessen, ein Foto vom Laden zu machen. Aber das tolle Angebot konnte man eh nicht auf einem Bild festhalten, man musste es begrabbeln, immer wieder aufstehen und neu gucken. Gekauft habe ich zwei Knäuel schwarz/rote Colinette-Wolle für einen Schal, einen Baktus, der dort gleich angestrickt wurde und inzwischen fertig ist sowie einen Wollehalter für eine Kone oder ein Knäuel.

Am Samstag ging es dann nach Bonn-Beuel in ein Handarbeitsgeschäft zum Gucken und Stricken. Natürlich musste auch etwas mit und ich erstand meine ersten KnitPicks. Hier wurdedie Babymütze eingesammelt und erhielt einen vorläufigen Platz im bereits gut bemützten Schaufenster.

wolleladen-beuel

wolleladen-beuel1

Nach anschließendem Mittag und Kaffee in netter Begleitung ging es abends zum Ballonglühen auf die Rheinauen. Ein schönes Erlebnis.

ballongluhen

Gestern folgte sodann noch der Höhepunkt, der Wollemarkt in Kuchenheim. Der war riesig und den einen oder anderen Stand hätte ich gern komplett mitgenommen. Obwohl sich meine Begleiterinnen anboten, die eine oder andere Kiste tragen zu wollen, nee, ich hab ja noch ein paar Knäuelchen zu Hause. Aber zum Gucken war das einmalig.

wollemarkt-kuchenheim

Vielen Dank nochmal an die Gastgeberin, es hat mir supertoll gefallen.

5 comments

  1. nani’s avatar

    Hallo Silke,

    immer wieder gerne! Ich fand das Wochenende auch klasse und habe es richtig genossen, fast pausenlos und in netter Gesellschaft dem Hobby zu frönen. Ein richtiger Kurzurlaub zu Hause – das ist mir erst heute so richtig bewusst geworden.

    Liebe Grüße aus Bonn

    Nani

  2. Dags’s avatar

    Hej, wenn ich das gewußt hätte… ich saß am Stand gegenüber der Wolle, die du auf dem Markt geknipst hast und habe gesponnen 🙂

    Ich hoffe, du bist nicht allzu nass geworden!

    LG,
    Dags aus Bonn

  3. Julius’s avatar

    Oh, du hast den Haack-Heißluftballon gesehen! Das hast du mir noch gar nicht erzählt, obwohl ich doch gerade ein stolzer Besitzer des Haack Weltatlas geworden bin.

  4. Trinchen’s avatar

    Hallo Silke!
    Ich war grad auf der Suche nach Norweger Handschuhen und bin auf deinen Blog gestoßen und habe reichlich geschmunzelt, vor allem dein Absatz über Bielefeld.
    Als gebürtige und immer noch wohnhafte Bielefelderin kann ich dir versichern: Bielefeld gibt es doch und das schon lange *ROFL*

    Ich wünsch Dir weiterhin viel Spaß und mach so weiter!
    Liebe Grüße aus Bielefeld

    Trinchen von trinchens-handarbeiten

Comments are now closed.